Tempo 30 und ohne Durchgangsverkehr in Großbeerenkiez

Was heißt das konkret? – Unsere Ziele:

Wir wollen, dass die Straßen Großbeerenstraße, Möckernstraße, Wartenburgstraße und Obentrautstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt werden und dass im gesamten Kiez zwischen Yorckstraße und Tempelhofer Ufer sowie Mehringdamm und Gleisdreieckpark eine Tempo-30-Zone eingerichtet wird.

Der Weg:

Um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen, haben wir im April 2021 angefangen Unterschriften für einen sogenannten Einwohner*innen-Antrag (Link: https://kiezblock-grossbeeren.de/wp-content/uploads/wpforo/default_attachments/1618497458-Antrag-Kiezblock-5-Unterschriften.pdf) zu sammeln. Am 21. Januar 2022 haben 1.600 Unterschriften beim Bezirksparlament Friedrichshain-Kreuzberg abgegeben.

Wie geht es weiter?

Wenn mehr als 1.000 Unterschriften gültig sind, wird der Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beraten und abgestimmt. Sollen wir ein positives Votum aus der BVV bekommen, ist das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg mit der Bürgermeisterin Clara Hermann (Bündnis 90/Die Grünen) und der zuständigen Stadträtin Anika Gerold (Abteilung für Verkehr, Grünflächen, Ordnung und Umwelt – Bündnis 90/Die Grünen) aufgefordert, unsere Ziele zu realisieren.

Hintergrund zu Kiezblocks:

Die Idee, Quartiere vom Durchgangsverkehr zu befreien und verkehrszuberuhigen, findet in Berlin immer mehr Fans und Mitstreiter:innen. Wie im Viktoriakiez, im Nikolaiviertel oder in inzwischen 54 anderen Berliner Kiezen – immer mehr Anwohner:innen wollen ihre Wohnstraßen vom Durchgangsverkehr befreien und den öffentlichen Raum für alle Menschen zurückgewinnen. Mehr zur Kampagne Kiezblock: https://www.kiezblocks.de/kiezblocks/

Forderungen der Initiative Kiezblock Großbeerenkiez:

1. Zum Schutz der Anwohner:innen vor Schadstoffen, Lärm und Erschütterung sowie für die Entschärfung der Gefahren für Fußgänger:innen, Kita-/Schulkinder und Radfahrer:innen sind Geschwindigkeit und Menge des Verkehrs deutlich zu reduzieren.
2. Den Durchgangsverkehr (insbesondere den Süd-Nord-Süd-Verkehr morgens und abends) durch den Kiez zu beenden und dazu Privatfahrzeuge in der Großbeeren-, Möckern-, Wartenburg- und Obentrautstraße mit geeigneten Maßnahmen (z.B. gegenläufigen Einbahnstraßen, Pollern oder zunächst temporär beispielsweise mit großen Pflanzenkübeln) an der Durchfahrt zu hindern.
3. Die Straßen in unserem Wohngebiet zu einer durchgängigen, ganztägigen Tempo-30-Zone zu machen.
4. Die Einhaltung der Geschwindigkeit ist durch Fahrbahnverengungen, Temposchwellen oder andere bautechnische Maßnahmen zu fördern.
5. Dass alle Adressen ähnlich wie bisher für Rettungsdienste, Müllabfuhr u.a. Fahrzeuge erreichbar bleiben.
6. Den Zugang zum Gleisdreieckpark aus östlich angrenzenden Kiezen zu Fuß und mit dem Rad sicherer zu gestalten.

In Mailingliste eintragen:

Trag dich in die Mailingliste ein. Du bekommt Updates zum Verlauf der Kampagne. Du kannst dich jederzeit vom Verteiler austragen.

Am 7. Mai haben wir erfolgreich die Großbeerenstraße für Fußgänger geöffnet. Danke für eure Beteiligung!

Benachrichtigungen
Alles löschen

Kiezblock Forum

Kiezblock-Forum
Beiträge
Antworten
Fragen

Ideen zum lebenswerten Kiez

Fußgängerüberwege, Mehr Grün, Ampelschaltungen,...

4
0
6

Organisatorisches

14
4
21

12
0
12